The Kokomo Kings

Nehmt einen großen Eimer von unpoliertem Mississippi Juke Joint Boogie und mischt es mit einem anderen Eimer alten ursprünglichen Blues. Dazu eine Teetasse aus dem Sumpf Pop, ein Esslöffel von Hillbilly und ein Pfund von profanen, ekstatischen Gospel und ihr habt die Kokomo Kings. Das ist Rock’n’Roll, bevor Rock’n’Roll geboren wurde. Nichts als primitive, groovige Samstag-Abend-Musik die zum Tanzen gemacht ist.

weiterlesen

Boppin‘ B

Seit 1985 machen Boppin’B mit ihrer ganz eigenen Interpretation des Rock’n’Roll die Bühnen dieses Planeten unsicher. Hervorgegangen aus einer Schulband, wurde die erste LP ‚Bee Bop‘ 1988 aufgenommen. Aufgrund der sich immer mehr häufenden Auftrittstermine entschloss man sich 1990 das Hobby zum Beruf zu machen, und seit dieser Zeit spielt die Band jedes Jahr ca. 200 Shows…

weiterlesen

Review: »When Will I Be Loved / Poor Black Mattie (45rpm Single Vinyl)« von Alice Jayne

Hier mit der Single gibt Alice Jayne einen kleinen Einblick in ihr kommendem Album »Inside The Cover«, welches in den nächsten Tagen bei Rollin Records erscheinen wird. Und es ist schon toll, wenn man es schafft, in einer Single gekonnt die Bandbreite seines musikalischen Könnens rüberzubringen – so wie es in dieser Veröffentlichung der Fall ist.

weiterlesen

The Rhythm Torpedoes

Ass kickin´ Rock’n’Roll, Torpedoebilly and Rhythm’n’Blues!
Die „Rhythm Torpedoes“ aus dem Großraum Marburg / Lahn, sind eine Kapelle die sich der Musik der 50er Jahre und ihrer Modernen Varianten verschrieben hat. Neben den dynamischen Eigenkompositionen, setzt sich das weitere Programm aus bekannten aber eher seltener gespielten Stücken diverser Interpreten von 1955 bis heute zusammen. Live wird ungebremst und mit Volldampf gespielt und so treffen die Rhythm Torpedos ins Schwarze, in diesem Fall in den Gehörgang und in die tanzwütigen Füße des Publikums.

weiterlesen

Review: »Ready, Steady, Roll!« von Highway 54

Authentisch, vielseitig – wild rebellisch, melodisch, mitziehend, abwechslungsreich, rockig, country, bluesig, überraschend – klasse! »Ready, Steady, Roll!« von Highway 54 hat das alles, noch viel mehr und punktet durch seine Vielseitigkeit und der wunderbaren Umsetzung aus größtenteils eigenen Songs und einigen sehr wenigen Covern, welche aber ihre ganz persönliche Note erhalten und damit den Songs noch mehr »WOW« geben. Klasse Album!

weiterlesen