Review: „Dead Man Stare“ von Eddy & The Backfires

Wilder dreckiger Rockabilly Sound - bisher ein »Privileg« von Wild Records. Das aber dieser Sound auch aus Deutschland kommen kann, beweisen neben Bands wie z.B. die »Rhythm Torpedeos« jetzt auch »Eddy & The Backfires« mit ihren aktuellen Album »Dead Man Star«!

Dead Man Stare

Dead Man Stare

Format: CD
Label: Backfire Records
erhältlich bei: Amazon

Titel:
1. Go Down That Road
2. Hot Rod Johnny
3. Lonesome Rider
4. Cool Cat
5. Dreaming Of You
6. Highway Killer
7. Hot Rods On Main Street
8. V8 Gang
9. Now That You're Gone
10. Shoot My Baby
11. Walking In The Desert
12. The Cleaner
13. Red Rockin' Mama
14. Love Me
15. Dreaming Of You (Part 2)

Bewerte den Artikel:

Review von Chris Weidler

Es gab in den letzten Monaten Alben, die mich einfach »geflasht« haben, sei es »Gotta Roll« von Pinstripes oder »Hop In Da Rod« von Rhythm Torpedoes, und jetzt Gleiches mit »Dead Man Stare« von »Eddy & The Backfires«! Mit 15 Songs, wovon 12 davon eigene Kompositionen sind, kommt das Album daher und überzeugt auf der ganzen Linie. Wild, dreckig, geil - in diesem Stil geht es gleich mit dem ersten Song »Go Down That Road« los und lässt auf der ganzen Scheibe in keinen Moment locker. Mit geilen Rhythmen, schmutzigen wilden Sound gepaart mit heißen Gitarrensolen und abgerundet mit der rockigen Stimme des Sängers Eddy werden hier musikalische Storys erzählt, die man einfach laut hören muss - cool! Songs wie »Go Town That Road«, »Highway Killer«, »Red Rockin’ Mama« oder »Walking In The Desert« ziehen einen einfach mit, aber auch die leisen Töne wie bei »Now That You’re Gone« kommen super rüber. Absoluter Hammer ist Eddys Version des Songs »Love Me«! Wild Rockabilly made in Germany! Perfekte Scheibe, da hat sich die Eigenproduktion über Backfire Records absolut gelohnt. Gerne mehr davon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.