Review: »On A Hill« von The Ramblin Bandits

Rockige Gitarre mit heißen Riffs, in Kombination mit dem Bass, Schlagzeug und der Stimme des Bassisten und Sängers Lasse Eriksen ergeben einen hammermäßigen einprägsamen Sound und ziehen einfach mit.

On A Hill

Format: CD
Label: Rhythm Bomb Records
erhältlich bei: Amazon

Titel:
1. Why Why Why
2. Gambler Man Blues
3. Going Places
4. Rock Bop Bop
5. Bankrobber Joe
6. Getto Bash
7. Knock Knock
8. On A Hill
9. Painkiller
10. Shoot Shoot
11. Talk Dirty
12. Wasted Time
13. Bahama Mamma

Bewerte den Artikel:

Review von Chris Weidler

Das erst Anfang 2016 gegründete dänische Trio »The Ramblin Bandits« konnte sich mit ihren Sound schnell eine Fangemeinde in Dänemark und Deutschland erspielen. Kein Wunder, wer sie live erlebt hat weiß warum. Voller Power, Energie und mit ihrem einzigartigen einprägsamem Sound bringen sie in kürzester Zeit den Saal zum brodeln und niemand kann mehr ruhig auf seinen Stuhl hocken bleiben. Wilder Garage Rockabilly, Motorbilly mit einem Hauch von dreckigen Blues und 60er Jahre Sound. - das sind »The Ramblin Bandits«.
Entsprechend hoch waren meine Erwartungen an ihr erstes Album, welches vor kurzen erschien. Das Album »On A Hill« kommt mit 13 Titeln daher, welche alle Eigenkompositionen sind. 13 Songs die die Vielfalt der »Ramblin Bandits« zeigen und doch sehr nah an die Energie ihrer Liveauftritte heran kommen. Hammersongs wie »Bahama Mamma«, »Getto Blash«, »Painkiller« oder »On A Hill« die ganz meinen Nerv treffen. Rockige Gitarre mit heißen Riffs, in Kombination mit dem Bass, Schlagzeug und der Stimme des Bassisten und Sängers Lasse Eriksen ergeben einen hammermäßigen einprägsamen Sound und ziehen einfach mit. Ein Titel ist aus meiner Sicht nicht ganz gelungen, bzw. passt nicht richtig ins Album: »Wasted Time«. Er wirkt für mich ein wenig fehl am Platz, bei diesem ansonsten erstklassigen sehr rockigen Album. Was nicht negativ zu sehen ist, er ist gut, aber er passt aus meiner Sicht einfach nicht in das Konzept dieses Albums. Doch dieser Song trübt nur ein ganz klein wenig meinen äußerst positiven Eindruck, zumal es auch Geschmackssache ist.
Fazit. »On A Hill« ist ein grandioses und rockiges Debütalbum der »Ramblin Bandits«, welches Spaß macht, mit zieht und auf noch einige weitere Alben des Trios hoffen lässt!

The Ramblin Bandits

One thought on “Review: »On A Hill« von The Ramblin Bandits

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.